Haushalt

Erfahrene Mitarbeiterinnen
helfen Ihnen.

Pflege

Zuhause von kompetentem
Pflegepersonal gepflegt werden.

Beratung und Betreuung

Kompetente Mitarbeiter/innen
bieten Beratung an.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns bei Fragen,
wir helfen Ihnen weiter.

Tarifordnung / Allgemeine Informationen

Spitex Leistungen gemäß Krankenpflege- Leistungsverordnung (KLV Art.7, Absatz 2) sind kassenpflichtig und erfordern eine ärztliche Verordnung.

Kostenbeteiligung Klient / Klientin:
Fr. 8.-/Tag plus Selbstbehalt und Jahresfranchise

Keine Kostenbeteiligung:

  • Akut- und Übergangspflege
  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

Die Einsatzzeiten: Montag bis Sonntag 08.00 Uhr – 22.00 Uhr /  Nacht - Pikettdienst

Hauswirtschaftliche Leistungen fallen nicht unter die obligatorische Krankenversicherung. Die Tarife sind subventioniert und richten sich nach den Vorgaben der Gemeinde Zollikon und der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich.

Die Einsatzzeiten: Montag bis Freitag 08.00 Uhr - 17.00 Uhr
Am Wochenende bei dringendem Bedarf in eingeschränktem Rahmen.

Alle aufgeführten Preise „Pflege“ verstehen sich pro Stunde, gerundet wird auf die nächsten 5 Minuten (mind. 10 Minuten pro Einsatz)

Leistungen Pflege nach KLV
pro Std.
Abklärung und Beratung* Fr. 79.80
Untersuchung und Behandlung  Fr. 65.40
Grundpflege Fr. 54.60
Akut- und Übergangspflege nach KLV pro Std.
Abklärung und Beratung* Fr. 121.20
Untersuchung und Behandlung  Fr. 119.25
Grundpflege Fr. 105.60

*inkl. Telefon mit Klienten, Angehörigen, Arzt

Alle aufgeführten Preise „Hauswirtschaft“ verstehen sich pro Stunde, gerundet wird auf die nächsten 15 Minuten (mind. 15 Minuten pro Einsatz)

Leistungen Hauswirtschaft
Abklärung und Aufwandüberprüfung HWL  Fr. 45.–
Hauswirtschaftliche Leistungen
inklusive auswärtige Besorgungen
& andere Spitexleistungen
Mitglieder
Spitex Verein
Nicht Mitglieder
Fr. 39.– Fr. 41.–

Eine Tarifreduktion beim Bezug von Ergänzungsleistungen oder in Härtefällen ist möglich, melden Sie sich bei der Betriebsleitung

Weitere Leistungen / Pauschalen
Pauschale und Wiederaufnahme     Fr. 40.00
Pauschale Schlüsselverwaltung Fr. 10.00
Krankenmobilien  Miete / Kauf            auf Anfrage
Grundgebühr inkl. Pauschale Endreinigung        Fr.38.00
Pauschale Wartung KM (nach Mietdauer 3 Mt.) Fr.20.00

Weitere Informationen

Bedarfsabklärung KLV und Aufwandabklärung HWL

Vor jedem neuen Einsatz sowie bei Veränderung der Betreuungssituation bespricht eine Pflegefachperson mit Ihnen und Ihren Angehörigen zuhause den inhaltlichen und zeitlichen Hilfe- und Pflegebedarf. Die Krankenkassen setzen diese Bedarfsabklärung sowie die ärztliche Verordnung für Vergütungen an Sie voraus.

Begrenzung der Pflegestunden

Die Krankenkassen vergüten bei ausgewiesenem Bedarf anteilig die Kosten für 60 Langzeit-Pflegestunden pro Quartal. Bei Überschreitung dieses Zeitbudgets kann die Krankenversicherung eine detaillierte Überprüfung des Bedarfs verlangen und die Rückvergütung begrenzen.
Akut- und Übergangspflege wird max. 14 Tage im Anschluss an einen Spitalaufenthalt vergütet. Sofern vom Arzt verordnet.

Einsätze der Spitex Mitarbeitenden

Die Einsätze werden nach Möglichkeit innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens durchgeführt. Es werden  verschiedene Mitarbeitende bei Ihnen eingesetzt. Aufwendige Betreuungen sowie Ausbildung machen zuweilen Einsätze zu zweit und das Anschaffen von Hilfsmitteln erforderlich.

Umtriebsentschädigung

Die Einsätze müssen spätestens 24 Stunden im Voraus abgesagt werden. Andernfalls wird eine Umtriebsentschädigung von Fr. 40.- verrechnet. Ausnahme: medizinische Notfälle.

Rechnung für Spitex Leistungen

Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich. Die krankenkassenpflichtigen Leistungen werden direkt mit Ihrer Krankenkasse abgerechnet. Nichtkassenpflichtige Leistungen werden Ihnen direkt in Rechnung gestellt.

Zahlungen der Spitex Leistungen

Bei finanziellen Engpässen unterstützen Sie die Spitex Mitarbeitenden bei der Suche nach Lösungen. Ihre Anfragen werden vertraulich behandelt.

Jahresbericht 2018

Der Spitex-Verein Zollikon blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück.Lesen Sie mehr in...

» zum Artikel